Powerbook 1400

… mit prähistorischem Nubus, 48 MB RAM und übertaktetem Prozessor mit schlagmichtot-160 MHz? Ich muss nochmal nachschauen…Eigentlich hatte sich ein Kumpel von mir diese Kiste ersteigert. Jedoch scheiterte sein Vorhaben FreeBSD zu installieren an der fehlenden Nubus-Unterstützung. Und der Linux Nubus-Port kam gerade erst ins Rollen. Nach einigem Basteln mit dem Debian-Boot-Kernel, den obige Webseite zur Verfügung stellt, kann man sogar Debian installieren. Dann haben ich das damals topaktuelle LFS 5.0-Buch genommen und ein komplettes System mit X-Server aufgesetzt. Der hat sogar nach einigen Einstellereien funktioniert. Aber leider war damit erstmal Ende der Show. XFCE konnte man guten Gewissens laufen lassen, aber viel mehr auch nicht. Dann hat aber ein findiger Kerl einen Treiber für den TREX PCMCIA-Controller geschrieben – und plötzlich hatte ich Netzwerk auf der Kiste! Es funktionieren eine 3com-Karte von Pollin (Lötarbeit!), eine SMC-Karte und eine Orinocco-WLAN-Karte. Eine Prism54-Karte und eine Atheros-Karte gingen glaube ich auch. Es geht nicht: Sound, CD-ROM, Irda. Das /etc-Verzeichnis der Kiste liefere ich noch nach.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.